Home » Germany » Martin Walser

Martin Walser

Biography

Martin Walser was born in 1927 in Wasserburg, near Lindau. His parents owned a small inn and also operated a coal dealership. His father was a diabetic and died when Walser was eleven. After attending high school, he worked in an anti-aircraft post and then in the army, when he was taken prisoner by the Americans. After the war, he went to university, where he studied literature, philosophy and history and wrote a dissertation on Kafka. While at university, he took an interest in theatre and wrote sketches and plays for the drama group. He also worked as a reporter for the local radio station. After university, he wrote several radio plays and started writing stories. His first novel was published in 1957, though he was also a successful dramatist. His political views were left-wing and he supported Willy Brandt, was critical of the Vietnam war and took a pro-Communist stance. In 1998, a speech he made at a prize-giving ceremony, in which he said the Holocaust was only the responsibility of a small group of Germans and not the majority of the population, caused much controversy, which was further exacerbated on publication of his book Tod eines Kritikers [Death of a Critic], which was accused of anti-Semitism. Despite the controversy, he has remained in the forefront of German letters, as a novelist and a playwright.

Books about Martin Walser

Jörg Magenau: Martin Walser (in German)

Other links

Martin Walser
Martin Walser Reflects on the Difficulties of Living with German Guilt
His homepage (in German)
Martin Walser (in German)
Martin Walser (in German)
Martin Walser (in German)
Die Affäre um Martin Walsers”Tod eines Kritikers” (chronology and links relating to Walser’s Tod eines Kritikers [Death of a Critic] – in German)
Interview (in German)

Bibliography

1951 Beschreibung einer Form. Versuch über die epische Dichtung Franz Kafkas
1955 Ein Flugzeug über dem Haus und andere Geschichten
1957 Ehen in Philippsburg (The Gadarene Club; Marriage in Philippsburg)
1960 Halbzeit [Half Time]
1960 Lese-Erfahrungen mit Proust
1960 Hölderlin auf dem Dachboden
1961 Beschreibung einer Form
1961 Die Alternative oder Brauchen wir eine neue Regierung?
1962 Mitwirkung bei meinem Ende
1962 Eiche und Angora: Eine deutsche Chronik (The Rabbit Race)
1964 Überlebensgross Herr Krott: Requiem für einen Unsterblichen
1964 Der schwarze Schwan: Ein Stück in zwei Akten
1964 Lügengeschichten
1965 Erfahrungen und Leseerfahrungen
1966 Das Einhorn (The Unicorn)
1967 Der Abstecher (The Detour); Die Zimmerschlacht: Übungsstück für ein Ehepaar
1967 Theater, Theater: Ein Bilderbuch des Theaters
1968 Heimatkunde: Aufsätze und Reden
1970 Fiction
1970 Ein Kinderspiel: Stück in 2 Akten
1970 Hölderlin zu entsprechen
1971 Aus dem Wortschatz unserer Kämpfe: Szenen
1971 Gesammelte Stücke
1972 Die Gallistl’sche Krankheit
1973 Wie und wovon handelt Literatur: Aufsätze und Reden
1973 Der Sturz
1975 Das Sauspiel: Szenen aus dem 16. Jahrhundert
1976 Jenseits der Liebe (Beyond All Love)
1976 Was zu bezweifeln war: Aufsätze und Reden 1958-1975
1978 Ein fliehendes Pferd (Runaway Horse)
1978 Der Grund zur Freude: 99 Sprüche zur Erbauung des Bewusstseins
1978 Heimatlob: Ein Bodensee-Bunch
1978 Wer ist ein Schriftsteller?: Aufsätze und Reden
1979 Seelenarbeit (The Inner Man)
1980 Die Würde am Werktag
1980 Das Schwanenhaus (The Swan Villa)
1981 Selbstbewusstsein und Ironie: Frankfurter Vorlesungen
1981 Heines Tränen: Essay
1981 Die Zimmerschlacht: Übungsstuck fur ein Ehepaar
1982 Versuch, ein Gefühl zu Verstehen, und andere Versuche
1982 Brief an Lord Liszt (Letter to Lord Liszt)
1982 In Goethes Hand: Szenen aus dem 19. Jahrhundert
1983 Liebeserklärungen
1982 Gefahrenvoller Aufenthalt: Erzahlungen
1983 Gesammelte Geschichten
1983 Goethes Anziehungskraft
1985 Messmers Gedanken
1985 Ein fliehendes Pferd: Theaterstuck
1985 Variationen eines Würgegriffs: Bericht über Trinidad und Tobago
1985 Brandung (Breakers)
1986 Die Amerikareise: Versuch, ein Gefuhl zu verstehen (with André Ficus)
1986 Säntis
1986 Heilige Brocken
1986 Geständnis auf Raten
1986 Die Ohrfeige
1987 Dorle und Wolf (No Man’s Land)
1988 Jagd
1988 Die Schamlose, das Gluckskind und all die anderen
1988 Über Deutschland reden
1989 Armer Nanosh
1989 Nero lässt grüssen oder Selbstportrat des Kunstlers als Kaiser: Ein Monodram; Alexander und Annette: Ein innerer Monolog
1991 Tassilo
1991 Die Verteidigung der Kindheit [The Defence of Childhood]
1992 Das Sofa: Eine Farce, 1961
1993 Des Lesers Selbvstverständnis: Ein Bericht und eine Behauptung
1993 Ohne einander
1994 Stimmung 94
1994 Vormittag eines Schriftstellers
1995 Kaschmir in Parching: Szenen aus der Gegenwart
1995 Über freie und unfreie Rede
1995 Zauber und Gegenzauber : Aufsatze und Gedichte
1996 Das Prinzip Genauigkeit: Laudatio auf Victor Klemperer
1996 Finks Krieg
1996 Literatur als Weltverstandnis: Drei Versuche
1997 Deutsche Sorgen
1997 Geburtstagsschrei
1997 Umgang mit Hölderlin: zwei Reden
1998 Ein Springender Brunnen (A Gushing Fountain)
1998 Erfahrungen beim Verfassen einer Sonntagsrede: Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 1998
1999 Über die Schüchternheit: Zeugen und Zeugnisse
2000 Ich vertraue–Querfeldein : Reden und Aufsätze
2001 Der Lebenslauf der Liebe
2002 Tod eines Kritikers
2002 Aus dem Wortschatz unserer Kämpfe: Prosa, Aufsätze, Gedichte
2003 Messmers Reisen
2004 Der Augenblick der Liebe
2004 Die Verwaltung des Nichts
2004 Woher diese Schönheit : über Kunst, über Künstler, über Bilder
2005 Leben und Schreiben. Tagebücher 1951-1962
2006 Angstblüte
2006 Der Lebensroman des Andreas Beck
2007 Das geschundene Tier. Neununddreissig Balladen
2008 Ein liebender Mann
2008 Leben und Schreiben, Tagebücher 1963-1973
2010 Mein Jenseits
2010 Muttersohn
2010 Leben und Schreiben, Tagebücher 1974-1978
2011 Muttersohn
2012 Meine Lebensreisen
2012 Über Rechtfertigung, eine Versuchung: Zeugen und Zeugnisse
2012 Das dreizehnte Kapitel
2013 Meßmers Momente
2013 Die Inszenierung
2014 Shmekendike blumen. Ein Denkmal / A dermonung für Sholem Yankev Abramovitsh
2014 Schreiben und Leben. Tagebücher 1979-1981
2015 Unser Auschwitz Auseinandersetzung mit der deutschen Schuld
2016 Ein sterbender Mann
2017 Statt etwas oder Der letzte Rank
2017 Ewig aktuell : aus gegebenem Anlass